Ihre Anfrage senden: +254 712 845 397 oder jonathankahindi@gmx.net

Aberdares National Park

Der Aberdares Nationalpark ist ein isolierter vulkanischer Bereich, der die Ostwand des Rift Valley bildet. Er verläuft rund 100 km von Nord nach Süd zwischen Nairobi und den Thomson's Falls. Die Böden sind rot und vulkanischen Ursprungs, aber reich an organischen Stoffen.

Es gibt zwei Gipfeln, den Ol Donyo Lesatima (3.999 Meter) und den Kinangop (3906 m), die durch einen langen und 3000 Meter hohen Sattel, der wie eine alpine Moorlandschaft, aussieht, getrennt sind. Die Topographie ist vielfältig. Sie ist mit tiefen Schluchten, die durch die bewaldeten östlichen und westlichen Hänge führen und vielen klaren Bächen und Wasserfälle gekennzeichnet.

tl_files/inhalt/aberdare-fluss.jpgDie Aberdares sind ein wichtiges Wassereinzugsgebiet für das Wasser zu den Tana und Athi Flüssen und für den Mittel- und Nord - Rift. Der Nationalpark liegt vor allem oberhalb der Waldgrenze in einer Höhe von 3.048 m und bildet eine Kontur mit Wald- und Buschland mit einem niedrigeren Höhenzug von 2296 Meter Höhe in der Nähe von Nyeri.

Die ungewöhnliche Vegetation, zerklüftetes Gelände, Bäche und Wasserfälle verbinden sich zu einem Gebiet von großer landschaftlicher Schönheit im Nationalpark.

Attraktionen:
Lesatima Peak, Peak Kinangop, Wasserfälle, Spaziergänge in den Mooren, Twin Hills, Elephant Hills und Tafelberge. Die versteckten Mau-Mau-Höhlen (Kimathi Hidout). Besonders hervorzuheben ist, dass im nördlichen Abadare die Zweitgrößte Ansammlung von Nashörnern beheimatet ist. Königin Elizabeth II. erfuhr hier in der Treetops Lodge, von ihrem Beitritt zum britischen Thron.

Wildlife:
Der Park ist dieHeimat für die meisten der größeren Säugetieren, mit einer großen Population von Spitzmaulnashörnern. Der Park hat Wildarten, darunter die seltene Bongo, (Riesenwaldschwein - gefährdet) lebt der mittlerweile sehr seltene Wildhund und endemische (territorialspezifische Infektion)Mol-Rate und Mol Spitzmaus. In anderen Wildgebieten leben Leopard, Serval, endemische Vogelarten, Reptilien und Insekten.

Straßen:
Der Park ist leicht zugänglich auf Asphaltstraßen von Nyeri und Naro Moru auf der Ostseite (160 km von Nairobi). Die Straße kreuzt den Park, und verbindet die Parks von Naivasha und Nord Kinangop im Westen. Die wichtigsten Städte, aus denen der Park angefahren werden kann, sind Nyeri (154 km von Nairobi), Nyahururu (188 km von Nairobi) und Naivasha (87 km von Nairobi).

Start-und Landebahnen:
Mweiga Landebahn befindet sich neben der Parkverwaltung oder Nyeri Landebahn. Ist 12 km vom Hauptsitz Mweiga entfernt.


Lodges und Camps

Aberdares
The Ark / Treetops